Gemeinsam stark!


Hilfe zur Selbsthilfe ist der Anfang – komm in eine starke Gemeinschaft!

Die ständig komplizierter werdende Medizin verlangt nach mehr Informationen. Selbsthilfe ist ein Lieferant objektiver und kompetenter Infos, da keine primären finanziellen Interessen im Hintergrund stehen. Selbsthilfe basiert auf einem Erfahrungsschatz von Betroffenen. Selbsthilfe unterstützt Betroffene, gibt ihnen die Gewissheit gut beraten zu sein und nicht alleine mit der Krankheit fertig werden zu müssen.


Die gute Qualität unserer Selbsthilfegruppe beruht auf fünf Bausteinen:

-> Zufriedene Ratsuchende!
-> Engagierte Teammitglieder!
-> Nachprüfbare Fakten!
-> Zielgerichtete Selbsthilfegruppe!
-> Stetiges Verbessern!

Als Selbsthilfegruppe für Neurodermitis und Psoriasis in Ostheim vor der Rhön fungieren wir als Drehscheibe zwischen dem professionellen Versorgungssytem und dem Selbsthilfesystem und vermitteln Kontakte zu Fachleuten, Journalisten und Partnern in Verbänden und Verwaltungen.

                   Schauen Sie doch mal bei uns vorbei!

                                Selbst aktiv sein ist durch nichts zu ersetzen!

 


Gesprächsabend

Unser Gesprächsabend für Morgen den 23.10. 2020 um 19: 00 Uhr entfällt,

aufgrund Covid 19.

Die Gruppe selbst hat dies beschlossen. Die Teilnehmer möchten nicht mit Maske einige Zeit im Raum sitzen.

Ich bin jederzeit telefonisch für Betroffene erreichbar. 09778 297311

Tipp: Kurz Antrag zur Reha

Vereinfachte Verfahren für Corona-Abbrecher

mehr lesen 0 Kommentare

Ernährungskonzepte

Auf dieser Internetseite lohnt es sich zu stöbern, alles rund um gesunde Ernährung

 

http://www.ernaehrung.de/tipps/

0 Kommentare

Klimareise 2019

mehr lesen 0 Kommentare

Psoriasis und ihre Folgen

Psoriasis oder auch Schuppenflechte genannt ist eine chronische Erkrankung der Haut, die in Schüben verläuft und für die es bislang keine Heilung gibt.

Die Weltgesundheitsorganisation hat die nicht ansteckende Psoriasis 2014 als schwere Krankheit eingestuft, u. a., weil sie eine Arthritis (Psoriasis-Arthritis)

sowie weitere Begleiterkrankungen, z. B. Depressionen, nach sich ziehen kann. Auch steigt das Risiko für weitere Erkrankungen wie Diabetes mellitus oder Herz-Kreislauf-Probleme, wobei bislang unklar ist, ob Psoriasis in unmittelbarem Zusammenhang mit der Entstehung dieser Krankheiten steht. Weltweit sind laut WHO mindestens 100 Millionen Menschen von Schuppenflechte betroffen.

Info: Patient & Haut

 

 

0 Kommentare

Online-Allergietag am 21.Juni 2020 GESUNDHEIT ADHOC

Download
Allergietag_Programm.pdf
Adobe Acrobat Dokument 796.9 KB
mehr lesen

Informationen zur Weiterführung der Selbsthilfegruppe

mehr lesen

Welche arten von Psoriasis gibt es?

Entwicklungen und Therapieansätze -Referent Dr. Andreas Eggert Würzburg

Es gibt super viele Hauterkrankungen, mittlerweile verstehen wir die Haut ganz gut und können Dinge, die wir aus dem Garten und unserem Alltag kennen, für uns nutzen. Das Immunsystem kann durch gewisse Therapien gestärkt und an gewisse Stellen gelockt werden, man kann es anschubsen oder auch dämpfen und abschalten. 

mehr lesen

Wir suchen einen „Neuen Ansprechpartner

Wir suchen einen „Neuen Ansprechpartner“ für die Selbsthilfegruppe

Neurodermitis & Psoriasis!

mehr lesen

Jahresrückblick – Tätigkeitsbericht der Selbsthilfegruppe 2019

 Unsere Selbsthilfegruppe liegt im nördlichsten teil Bayerns angrenzend an 2 Bundesländern, auch von dort kommen Betroffene Hauterkrankte in unsere Gruppe.

Wir sind offen für neue Betroffene und laden dazu in den Tageszeitungen, Ärzten, Internet, Flyer ein.

mehr lesen

Klimareise 2020

Aus aktuellen Anlass des Coronaviruses sagen wir unsere Klimareise an das Tote Meer für den 13. Mai 2020 ab. Wir werden zu gegebener Zeit einen neuen Termin festlegen und informieren.

mehr lesen 0 Kommentare

Coronavirus

Download
Coronavirus
Wir bitten um Beachtung
Hinweise zum Coronavirus.pdf
Adobe Acrobat Dokument 432.1 KB
mehr lesen

Veranstaltungs-Tipps

Klinikum Bad Salzungen, übrigens ein schönes Städtchen!

Talk im Turm - Gesundheits-Forum am 18.03.2020

Rheumatische Erkrankungen

Wenn auch Haut und Darm betroffen sind.

Was ist Rheuma und welche Erkrankungsformen gibt es?

Rheuma und Haut-" Das sind doch nur einpaar rote Flecken"

Wann steckt mehr dahinter?

Ernährung und Unterstützung der Behandlung rheumatischer Erkrankungen.

Was die Seele stark macht Vortrag Dr. Christina Berndt: Resilienz

Resilienz ist die psychische Widerstandskraft, wie wir alle wissen können manche Menschen mit Stress und schwierigen Situationen besser umgehen als andere. Wenn beispielsweise die Haut betroffen ist leidet die ganze Seele mit, 

mehr lesen

Weltpsoriasis-Tag 2019

Veranstaltungen 2019

Auch rund um den Welt-Psoriasistag 2019 informieren wieder bundesweit Kliniken, niedergelassene Dermatologen und Selbsthilfegruppen mit Vorträgen und Info-Veranstaltungen über aktuelle Entwicklungen in der Psoriasis-Forschung und über medizinische Behandlungsmöglichkeiten.

https://www.weltpsoriasistag.de/veranstaltungen/

 

https://idw-online.de/de/news725791

 

mehr lesen

Aktuelles aus Allergieforschung und Allergologie - Oktober 2019

Magen-Darm-Erkrankungen in der Kindheit begünstigen Allergien

mehr lesen

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Website

Kennen Sie den Allergieinformationsdienst? Er wurde seit 2017 am Helmholtz Zentrum München mit Mitteln des Bundesgesundheitsministeriums aufgebaut. Als Partner des Allergieinformationsdienstes bitten wir Sie,

sich zehn Minuten Zeit zu nehmen, und an der online-Befragung zu Gesundheitsinformationen im Internet und insbesondere zum Angebot des Allergieinformationsdienstes teilzunehmen. Damit tragen Sie dazu bei, das Internetangebot zu Gesundheitsinformationen auch in Zukunft noch weiter zu verbessern.

Vielen Dank für Ihre Teilnahme!

Hier geht es zur Teilnahme

https://www.soscisurvey.de/allid4/?r=C&q=q1

 

0 Kommentare

Workshop „Praktische Psychologie“ oder präziser „Psychologik über Farben und Formen selbst erleben“

•    Gesetzmäßige Prozesse in Beziehungen

•    Art und Weise unserer Regulation bestimmt auch körperliche Reaktionen

•    Möglichkeiten der Lüscher-Color-Diagnostik

•    Entscheidungsprozesse zwischen Gefühl und Verstand verstehen

 

Arbeit an Beispielen, in Kleingruppen bis 8 Personen kann der eigene Test jeweils betrachtet 

Ablauf:

10 Uhr bis 10.30 Uhr ANKOMMEN

10.30 bis 12.30 Uhr Vortrag zur Einführung und Aufnahme eigener Tests

 

bis 13.30 MITTAGSPAUSE

 

13.30 bis ca. 17 Uhr Praktische Übungen, Diskussion von therapeutischen Ansätzen, Fragestunde

 

Ihre Dozenten der Psychologik:

Ralf Melzer (Physiker und Lebensraumberater) - vormittags

Dr. Regine Schneider ( Chefärztin der Privatambulanz Schloss Friedensburg Leutenberg ) - nachmittags

Wir freuen uns auf Sie am 12. Oktober 2019.

Wir bitten um Anmeldung bis 30.8.2019 unter Tel. 09778 / 297311

Ort: Schulungszentrum – Ilmtal 11, Leutenberg/Thüringen

0 Kommentare

Hautkrebs

Die Hautkrebsprävention beginnt da, wo wir das Verhalten ändern können – also bei unseren Kindern. Die Folgen der Sonnenbrände die wir hatten werden kommen, um das zu verhindern kann man Creme mit Lichtschutzfaktor nutzen

mehr lesen 0 Kommentare

Du bist - was Du isst /rund um die Ernährung

Referentin: M. Althapp, Dipl. Trophologin Schlosskrankenhaus Friedensburg

Fragen der Zuhörer sind rot gekennzeichnet.

 

Die Schlossklinik in Leutenberg, ein Krankenhaus für Dermatologie, kümmert sich hauptsächlich um Patienten mit Hauterkrankungen wie Neurodermitis oder Psoriasis. Es handelt sich um ein Versorgungskrankenhaus mit Akutstatus, die Patienten kommen mit einem klassischen Einweisungsschein vom Haus- oder Hautarzt. 

mehr lesen 0 Kommentare

Meine Reise zurück zu mir!

Am 9. Mai 2018 ging die Reise in das Ungewisse und Neue los – das Abenteuer Klimareise ans Tote Meer startete! Für mich war es das 1. Mal und ich habe sehr viel Hoffnung in die 3 ½ Wochen vor Ort gelegt. 

mehr lesen 0 Kommentare

11.05.2019 die 18. Gruppenreise / Klimareise an das Tote Meer

Ein Highlight sind unsere Gruppenreisen an das Tote Meer. Inzwischen. erfolgt diese jährlich und ist Bundesweit bekannt. Inzwischen bieten wir in diesem Jahr die 18.Gruppenreise an das Tote Meer an. Die Teilnehmer kommen aus ganz Deutschland. Dazu muss man nicht Mitglied in der Selbsthilfegruppe Ostheim sein, Teilnehmer sind immer Willkommen. Wir beraten und informieren ausführlich jeden Hilfesuchenden der an dieser Reise teilnehmen möchte. Impressionen von unserer Gruppenreise

mehr lesen

Jahresrückblick – Tätigkeitsbericht der Selbsthilfegruppe 2018

Unsere Selbsthilfegruppe liegt im nördlichsten teil Bayerns angrenzend an 2 Bundesländern und auch von dort kommen Betroffene Hauterkrankte.

Wir sind immer offen für neue Betroffene und laden dazu in den Tageszeitungen, Ärzten, Internet, Flyer ein.

mehr lesen

Autoimmunerkrankungen und Ernährung

Die Entstehung von Autoimmunerkrankungen ist ein sehr komplexer Vorgang, der von zahlreichen erblichen Faktoren und von Umweltfaktoren abhängt.

mehr lesen

Autoimmunerkrankungen

Apothekerin Margit Schlenk: Autoimmunerkrankungen Fragen der Zuhörer sind im Folgenden rot gekennzeichnet.

mehr lesen 2 Kommentare

Expertenanfrage

Anfrage

Ich bin sehr verzweifelt, keine Salbe hilft mehr, meine ganzes Gesicht, Nacken und der Hals ist rot -befleckt, entzündet, ich scheine keine Salbe mehr zu vertragen und Kortison möchte ich nicht nehmen.

Ich bin 53 J. und in den Wechseljahren. Ich nehme bis jetzt nur Vaseline (habe ich bisher leider immer am besten vertragen) und zum reinigen eine Kernseifenlauge.

Essen:  kein Fleisch, nur wenig Zucker, keine Milch und esse Sojaprodukte. Ich esse völlig glutenfrei.

Ich wäre sehr dankbar, wenn ich wenigstens eine Gesichtssalbe finden würde, die ich nehmen kann. Ganz zu schweigen von den Entzündungen...

Sollte ich doch ein wenig Kortison nehmen? Eine Erleichterung wäre so schön....

Diese schlimmen Rötungen sind übrigens akut seit ca. 2 Monaten. Davor hatte ich Schübe nur zum Herbst/Winter.

Danke für Ihre Überlegungen und Gedanken und Hilfe!!!!

Antwort

aus der Beschreibung der Patienten entnehme ich, daß die Gesichtshaut überreizt ist. Es wird daher notwendig sein die Entzündung kurzfristig mit einer leichten Cortisonsalbe abzufangen (z.B. Prednitop Salbe). Nach 2-3 Tagen sollte die Cortisonsalbe schrittweise abgesetzt werden (1-2 Wochen jd. 2. Abend, danach jd. 3. Abend) im Wechsel mit einer hautberühigenden Creme z.B. Cicalfate Wundcreme und evtl. Schwarzteekompressen..

Die Reinigung des Gesichtes mit Kernseife ist ungünstig, da Kernseife nicht gut für den ph-Wert der Haut ist. Ein Austausch zu einer milden Reinigung wie Toleriane oder Cetaphil würde ich empfehlen.

Ob die Nahrung eine Rolle spielt, ist schwierig zu beantworten, jedoch eher unwahrscheinlich wenn „nur“ das Gesicht betroffen ist.

Gerne kann sich die Patientin bei mir melden, bei dieser Konstellation wäre auch ein stationärer Aufenthalt zur Abklärung der Nahrungsmittelunverträglichkeiten und  gezielten Behandlung möglich.

 


Rheuma betrifft nicht nur die Knochen, sondern den ganzen Körper

Die Erkrankung ist nichts neues, schon älteren Gemälden sieht man die roten Bäckchen und die typischen Veränderungen an den Händen. Die rheumatischen Erkrankungen werden in verschiedene Gruppen aufgeteilt

mehr lesen 2 Kommentare

Nahrungsmittelallergien

Sehr viele Menschen vermuten das, was die Ärzte nicht bestätigen können – eine Nahrungsmittelallergie. Unter anderem liegt das daran, dass viele „Bauch“ haben, also zum Beispiel Blähungen, breiigen Stuhlgang, Durchfall oder Verstopfung … oft steckt ein Reizdarm dahinter

mehr lesen 0 Kommentare

Diese Seite kann Ihnen einen Einblick in ein Therapiekonzept geben.

Dr. Thomas Matschurat  behandelt Vitiligo schwerpunktmäßig seit 1999 nach orthomolekularen Gesichtspunkten.

 

www.vitiligotherapie.de

0 Kommentare

Unsere Partner