Erfahrungsberichte/Reiseberichte vom Toten Meer


An dieser Stelle finden Sie zusammenfassende Berichte vergangener Gruppenreisen. Teilweise wurden sie von Reiseteilnehmern geschrieben und uns zur Veröffentlichung überlassen. Wer interessiert ist, kann sich hier "quer Beet" informieren.

Weiterführend kann Ihnen Bild- und Fimmaterial zeigen wie es am Toten Meer ist.

Kleine Filme finden Sie auf unserem Youtube-Channel. Oder besuchen Sie unsere Bildergalerie bzw. Forum.


Erstmals ein schwerer Schub einer Psoriasis - erstmals am Toten Meer (24.5-17.6.2015)

Ein zufälliger, glücklicher Treffer im Internet, ein unerwartet rasch sehr persönlich-annehmendes Informationsgespräch am Telefon mit sehr detaillierten Fragen und ersten Ratschlägen.....ein zweiter Anruf nach kurzem Bedenken....

mehr lesen 1 Kommentare

Gruppenreise 2014

mit der SHG Ostheim an das Tote Meer in Jordanien.

Eigentlich beginnen Reiseberichte immer mit dem Anfang der Reise, aber ich muss ein wenig vorher starten.

Meine Mutter leidet seit ihrer Kindheit

an Psoriasis und auch mich hat es in der Pubertät erwischt. Vor ca. 30 Jahren konnte sie durch einen Aufenthalt am Toten Meer unglaubliche Erfolge feiern. In der Hoffnung, dass ich ähnlich gute Resultate bekomme, entschloss ich mich Ende 2013 ebenfalls für eine Reise an den tiefst gelegenen nicht von Wasser bedeckten Bereich der Erde. 

mehr lesen 1 Kommentare

Kurzbericht-Klimareise 2013

Ich, als Neuling in der eingeschworenen Jordanienreisegruppe, wurde in Frankfurt herzlich begrüßt und gut aufgenommen. Der Flug und der Transfer zum Hotel waren problemlos. Es braucht halt seine Zeit. In den folgenden Tagen durfte ich dann viel von meinen Mitstreitern lernen. Wie lange und wie oft man am Besten in den ersten Tagen sich in der Sonne und im Toten Meer aufhält. Danach kehrte eine gewisse Routine ein.

mehr lesen 0 Kommentare

Zusammenfassung der Klimareise 2012

Die Gruppenreise nach Jordanien mit erstmals 49 individuellen Buchungszeiten ist vorüber und ich möchte hiermit eine kurze Bilanz der diesjährigen Klimareise ziehen. Die Teilnehmer unserer Klimareise  waren zwischen 8  und 81 Jahre alt. Trotz der diesjährigen Größe, empfand ich die Gruppe als sehr angenehm.

Vertreten waren Betroffene mit den Hauterkrankungen Psoriasis, Psoriasis -Arthritis, Neurodermitis, Vitiligo und Prurigo, wobei die Erfolge der Klimareise sehr unterschiedlich waren. 

mehr lesen 0 Kommentare

Bericht zur 10. Gruppenreise der SHG Ostheim/Rhön

an das Tote Meer nach Jordanien

Ein kleines Jubiläum!

Ich kann mich noch gut erinnern. Die erste Gruppenreise vor 10 Jahren fand mit 'nur' 12 Teilnehmern, die alle aus der Rhön kamen, statt. Ängstlich haben wir damals angefangen, doch aus der 'Schnupperwoche' mit der Option zum Verlängern, ist in der Zwischenzeit eine gut etablierte, vierwöchige Gruppenreise an das Tote Meer geworden, die heute ein fester Bestandteil der Jahresplanung der Selbsthilfegruppe Ostheim/Rhön ist


mehr lesen 0 Kommentare

So fühlte sich Nanne sich in Jordanien!  

Wohlwollen finden. Und Vertrauen.

Sich willkommen fühlen. Miteinander lachen können.

Sein dürfen, wie man ist. Unverstellt.Sich gut aufgehoben

fühlen. Verstanden, geborgen, geliebt.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mein erster Aufenthalt in Jordanien am Toten Meer

Seit einigen Jahren schon ging mir immer wieder der Gedanke durch den Kopf, eine Reise an das tote Meer zu machen, nur hatte ich wegen der politischen Unruhen immer Bedenken nach Israel zu fliegen. Da kam dann die Ankündigung der SHG Ostheim, im Mai 2009 mit nach Jordanien zu fliegen, genau richtig und meine Planung nahm Formen an. 

mehr lesen 0 Kommentare

Rückblick zur Gruppenreise Juni 2009

Die Gruppenreise der Selbsthilfegruppe Ostheim vor der Rhön war auch in diesem Jahr eine durchweg harmonische Reise mit überwiegend weiblichen Teilnehmern im Alter von 8 Monaten bis 70 Jahren. Die 39 Teilnehmer flogen in drei Gruppen von München bzw. Frankfurt los. 

mehr lesen 0 Kommentare

Erfahrungsbericht zur Gruppen-Klimareise an an das Tote Meer.

Guten Tag zusammen,

ich möchte mich kurz vorstellen. Ich bin männlich und 23 Jahre alt. Vermutlich besitze ich meine Schuppenflechte seit ca. 4-5 Jahren. An folgenden Stellen habe ich PSO, Ellenbogen, Knie, Schien- und Wadenbein, leicht am Haaransatz (Stirn und hinter Ohren).Ich denke, dass ich normal damit leben kann. Habe auch bereits mehrere Medi´s und Ärzte durch und dachte mir, das tote Meer zu testen. Ich war mit einer Gruppe unterwegs. Zur Info; ich habe die Kosten selber getragen.

mehr lesen 0 Kommentare

Lebenswertes Leben trotz Psoriasis und Psoriasis arthopatica

Meine Klimaheilbehandlung am Toten Meer im Mai/Juni 2008

Ich (w/30) habe seid ca. 13 Jahren Psoriasis. Angefangen hat meine Schuppenflechte an der Kopfhaut unter den Haaren, in den Gehörgängen und an beiden Ellenbogen.

mehr lesen 0 Kommentare

Erfahrungen über meine erste Reise an das Tote Meer mit der Selbsthilfegruppe Ostheim/Rhön 

Am 26.Mai ging’s los. Wir starteten frohgelaunt von Frankfurt aus. Ich bekam einen Fensterplatz, Uschi machte sich gleich mit mir bekannt und erzählte von ihren Erfahrungen ihrer letzt jährigen Therapie und ich Küken bekam einen Vorgeschmack, was die nächsten 4 Wochen auf mich zukommt.

mehr lesen 0 Kommentare

Prurigo und das Tote Meer

Seit Jahrzehnten leide ich an der Hautkrankheit"Prurigo nodularis"und befand und befinde mich deshalb dauerhaft in ärztlicher Behandlung.    

mehr lesen 0 Kommentare

Gruppenreise an das Tote Meer mit Kleinkind

Als Eltern einer 4 jährigen Tochter, welche seit 2,5 Jahren an Neurodermitis und Kontaktallergie leidet, ist man an manchen Tagen sehr verzweifelt. An einem solchen Tag setzte ich mich mal wieder an meinem PC und surfte stundenlang durchs Internet nach Möglichkeiten meiner Tochter ihr Leiden zu mindern.  

mehr lesen 0 Kommentare

Erfahrungsbericht Jordanien 2006 von Victoria Richter

Vor ca. acht Jahren bekam ich die Diagnose Kopfhaut-Psoriasis. Von einem einzigen kleinen Punkt am Hinterkopf breitete sie sich während der Jahre aus, bis nahezu der gesamte behaarte Kopf befallen war. Zusätzlich bildeten sich seit ungefähr einem Jahr auf Rumpf, Armen und Beinen zahlreiche winzige Herde

mehr lesen 0 Kommentare

Kurantrag-Gruppenreise Christian Förster

Mein Hautarzt hatte mir eine Kur schon lange empfohlen. Aber ich hatte immer Bedenken, dass ich meinen Arbeitsplatz verlieren könnte, wenn ich so lange fehle.

In diesem Jahr aber verschlechterte sich mein Krankheitszustand.

mehr lesen 0 Kommentare

Klimareise an das Tote Meer 2004  Reinhard Dukiewicz 

Bei mir zeigte sich 1992 (mit 42 Jahren) zum ersten Mal die Schuppenflechte. Anfangs nur am rechten Ellenbogen, später an beiden Unterarmen, am Kopf, am Gesäß und an den Beinen von den Knien abwärts.  

mehr lesen 0 Kommentare

Reisebericht von Romany Klee, zur Reise von 2003

Einige Mitglieder der SHG für Neurodermitis und Psoriassis, Ostheim/Rhön, konnten nun endlich am 12. Oktober diese Jahres Ihre langersehnte Klimareise nach Jordanien starten. Die Reise war schon für April geplant worden, musste aber leider wegen des Irakkriegs in den Herbst verlegt werden.

mehr lesen 0 Kommentare

Ein kleines Gedicht entstanden nach der Klimareise 2003

Bis nach Dortmund kam die Kunde das Tote Meer heilt jede Wunde.

Im Oktober alle Neune kam ganz Deutschland auf die Beine.

Die Margitta schrieb..... ......und lud uns ein- über Freimuth ihre Gäste zu sein.

Abgeflogen – angekommen, das Tote Meer in Besitz genommen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Der Ursprung unserer Gruppenreise! Sept.2000

26 Jahre Therapie Erfahrung mit dem Krankheitsbild der Psoriasis pustulosa und Neurodermitis!

Seit der Geburt meiner Tochter vor 26 Jahren sammle ich Erfahrungen mit mehr oder weniger Erfolgreichen Therapieversuchen meiner chronischen Hauterkrankung. Nach jahrelanger Cortisonbehandlung in Form von Tabletten, Spritzen und Salben suchte ich Hilfe bei Homöopathen und Naturheilverfahren.

mehr lesen 0 Kommentare