Tagesfahrt nach Bad Windsheim! Drucken E-Mail
Nach einer kurzweiligen Fahrt bei mitgebrachtem Kaffe und Gebäck, erreichten wir Bad Windsheim.

 

Am Samstag den 10. 11.07 um 8 Uhr,  trafen sich 12 Mitglieder,  der SHG- Ostheim/ Rhön am Bahnhof in Mellrichstadt um mit dem Wochenendticket nach Bad Windsheim zu fahren.

 

In der Frankenlandklinik, erwartete und begrüßte uns Chefarzt Dr. Herzog. Hier schloss sich auch Herr Bauty mit der SHG Miltenberg an. Dr. Herzog führte uns durch die Klinik. Wir konnten die Badeabteilung mit den Bestrahlungsgeräten, Solebecken, ein Patientenzimmer, die Patientenküche, sowie den Trainingsraum mit Geräten,  der allen Patienten zur Verfügung steht und vieles mehr anschauen. Die Frankenlandklinik kann mit ihrer Ausstattung „ als gehobener Standart“ bezeichnet werden. Die Klinik verfügt über sehr viel Licht und wohnlicher Atmosphäre in den Innenräumen. Die Klinik ist Diagnostisch großzügig ausgestattet. Mit guten Fachärzten für alle Abteilungen, wie Internisten, Orthopäden, Dermatologen, Psychologen, Ernährungsberatung.

Das klinische Konzept setzt alle Standarttherapien,  die es bei Hauterkrankungen gibt ein.

Die PUVA – Therapie wird ungern eingesetzt, wegen des erhöhten Hautkrebsrisikos.

Dr. Herzog selbst bevorzugt bei der Psoriasis die Cignolin- Therapie, seiner Meinung nach hätte diese Therapie so gut wie keine Nebenwirkung und Photo-Sole – Therapie und nutzen der Franken Therme mit bis zu 30 % Salzgehalt.  Es wird Fachübergreifende behandelt, „alles für alle“.

Bei den Neurodermitis Erkrankten erfolgt zu erst oft ein Kortisonentzug. Hier werden Ölbäder, Zink schwarz Teeumschläge und Gesprächstherapie eingesetzt. Es wird auch mit Elidel behandelt, selten kommt die systemische Therapie (Ciclosporin) zum Einsatz.

Dr. Herzogs Leitsatz, ich erreiche nicht das „Optimum aber 90% sind auch gut, wenn die Therapie mit wenig Nebenwirkungen durch geführt wird.

Frau Heß bedankte sich zum Abschluss bei Dr. Herzog mit einem Frankenwein für seine Ausführungen und seine Gastfreundschaft.

 

Wie komme ich zu einer Reha in die Frankenlandklinik?

 Antrag beim Rentenversicherungsträger / Beihilfegenehmigung / oder buchbar „Urlaubs und Psoriasis –Therapie“.

Der Tagessatz mit allen angebotenen Leistungen, die die Klinik bietet beträgt: 125,-€

Mehr dazu unter :

http://www.frankenland-klinik.de

http://www.franken-therme.net

 

Nächster Termin

Neu bei uns


Fragezeichen Expertenfragen
Wir freuen uns dass Experten Antworten geben. Antworten auf Ihre Fragen. Hier geht es zu den Fragen.

Podcast Was zu hören
Ein neuer Podcast ist verfügbar. Hier geht es zum Podcast


ForumForum neu aufgelegt.
Wir haben nach langer Pause wieder ein Forum auf unserer Seite. Hier geht es lang.

© 2002 - 2012: Selbsthilfegruppe für Psoriasis und Neurodermitis | Ostheim v. d. Rhön